BAUTECHNIK

BAUTECHNIK

– seit 1876

Die HTBLVA Graz Ortweinschule

Der Ursprung der HTBLVA Ortweinschule – Bautechnik liegt in einem 1837 von Erzherzog Johann gegründeten Gewerbeverein. Von einer ursprünglichen Zeichenklasse für Tischler, Schlosser, Maurer und Zimmerer entwickelte sich nachfolgend eine Winterschule und daran anschließend eine Jahresfachschule.

1919 kam es zu einer Umstrukturierung und Ausgliederung der Zweige für Elektrotechnik und Maschinenbau, wodurch die HTBLVA Bulme entstand. Nach 55 Jahren Unterricht am Ortweinplatz wurde 1987 das aktuelle Gebäude in der Körösistraße bezogen.

Heute ist die traditionsreiche HTBLVA Ortweinschule die zweitgrößte Schule in der Steiermark und bietet ihren SchülerInnen zwölf international angesehene Ausbildungsmöglichkeiten an. 

– seit 1876

Die HTBLVA Graz Ortweinschule

Der Ursprung der HTBLVA Ortweinschule – Bautechnik liegt in einem 1837 von Erzherzog Johann gegründeten Gewerbeverein. Von einer ursprünglichen Zeichenklasse für Tischler, Schlosser, Maurer und Zimmerer entwickelte sich nachfolgend eine Winterschule und daran anschließend eine Jahresfachschule.

1919 kam es zu einer Umstrukturierung und Ausgliederung der Zweige für Elektrotechnik und Maschinenbau, wodurch die HTBLVA Bulme entstand. Nach 55 Jahren Unterricht am Ortweinplatz wurde 1987 das aktuelle Gebäude in der Körösistraße bezogen.

Heute ist die traditionsreiche HTBLVA Ortweinschule die zweitgrößte Schule in der Steiermark und bietet ihren SchülerInnen zwölf international angesehene Ausbildungsmöglichkeiten an. 

ORTE. DIE VIELFALT.

Ausbildungsschwerpunkte

Ausbildungs-
schwerpunkte

Hochbau

Wir Menschen leben und arbeiten in Objekten und Gebäuden, die dem Hochbau zuzurechnen sind. Allgemein und vereinfacht: alles, was sich vom umgebenden Gelände „erhebt“.

Der Hochbau ist die Lehre und das Wissen um die Gestaltung, Konstruktion und Errichtung von Gebäuden. An der HTBLVA Ortweinschule können sich SchülerInnen vertiefend für die Themengebiete des Hochbaues entscheiden.

Tiefbau

Wenn wir Menschen uns in die Arbeit begeben, von dieser nach Hause kommen oder beispielsweise auf Urlaub fahren, bewegen wir uns auf oder in der Welt des Tiefbaues.

Ob unter der Erde, durch Berge hindurch oder über Täler spannend, der Tiefbau ist die verbindende Disziplin für Verkehr, für Wasserbau und vieles mehr. Die SchülerInnen der HTBLVA Ortweinschule können gerade hier, vertiefend, in die Materie des Tiefbaues eindringen.

Holzbau

Nicht nur, weil man „stolz auf Holz“ sein kann, ist Holzbau eine Möglichkeit der Vertiefung an der HTBLVA Ortweinschule, sondern da Holz auch ein Baustoff der Zukunft ist. CO²-neutral und mit hoher Leistungsfähigkeit von „Natur aus“ versehen, lernen die SchülerInnen diesen Werkstoff verstehen und materialgerecht konstruktiv einzusetzen.

Bauwirtschaft

Unter oder über allen in der Praxis geforderten Disziplinen liegt als Schirm der Kontrolle und Planung die Bauwirtschaft.

An der HTBLVA Ortweinschule können SchülerInnen im Zweig „Bauwirtschaft“ ihr erlerntes Wissen in der interdisziplinären Anwendung von Organisation, Recht und technischen Vorgaben vertiefen.

Sanierungstechnik

Die Vertiefung Sanierungstechnik und nachhaltiges ökologisches Bauen befasst sich mit der aus dem allgemeinen Sprachgebrauch bekannten „zweiten Chance“. SchülerInnen lernen die Herausforderungen zur Planung von Sanierungsvorhaben wie beispielsweise Umbau, Zubau, Ausbau und/oder Abbruch von bestehenden Gebäuden zu beantworten – um eine zweite Chance, eine zusätzliche Perspektive zum Abbruch bieten zu können.

Facility Management

Gebäude der Gegenwart sind kleine bis große Wunderwerke der Technik. Würde man die gedachte „Motorhaube“ eines Gebäudes öffnen, könnte man eine Unzahl an Maschinen und Prozessen beobachten, welche für den „Betrieb“ notwendig sind.

Die Vertiefung „Facility Management” bietet eine Grundlage, um diesen Betrieb, den Motor, am Laufen zu halten.Der Lehrgang vermittelt vertiefendes Wissen in den Bereichen des technischen Gebäude- und Flächenmanagements, Konzepte zur Ressourcenschonung sowie Controlling und Benchmarking Tools.

Hochbau

Wir Menschen leben und arbeiten in Objekten und Gebäuden, die dem Hochbau zuzurechnen sind. Allgemein und vereinfacht: alles, was sich vom umgebenden Gelände „erhebt“.

Lesen Sie mehr

Der Hochbau ist die Lehre und das Wissen um die Gestaltung, Konstruktion und Errichtung von Gebäuden. An der HTBLVA Ortweinschule können sich SchülerInnen vertiefend für die Themengebiete des Hochbaues entscheiden.

Tiefbau

Wenn wir Menschen uns in die Arbeit begeben, von dieser nach Hause kommen oder beispielsweise auf Urlaub fahren, bewegen wir uns auf oder in der Welt des Tiefbaues.

Lesen Sie mehr

Ob unter der Erde, durch Berge hindurch oder über Täler spannend, der Tiefbau ist die verbindende Disziplin für Verkehr, für Wasserbau und vieles mehr. Die SchülerInnen der HTBLVA Ortweinschule können gerade hier, vertiefend, in die Materie des Tiefbaues eindringen.

Holzbau

Nicht nur, weil man „stolz auf Holz“ sein kann, ist Holzbau eine Möglichkeit der Vertiefung an der HTBLVA Ortweinschule, sondern da Holz auch ein Baustoff der Zukunft ist.

Lesen Sie mehr

CO²-neutral und mit hoher Leistungsfähigkeit von „Natur aus“ versehen, lernen die SchülerInnen diesen Werkstoff verstehen und materialgerecht konstruktiv einzusetzen.

Bauwirtschaft

Unter oder über allen in der Praxis geforderten Disziplinen liegt als Schirm der Kontrolle und Planung die Bauwirtschaft.

Lesen Sie mehr

An der HTBLVA Ortweinschule können SchülerInnen im Zweig „Bauwirtschaft“ ihr erlerntes Wissen in der interdisziplinären Anwendung von Organisation, Recht und technischen Vorgaben vertiefen.

Sanierungstechnik

Die Vertiefung Sanierungstechnik und nachhaltiges ökologisches Bauen befasst sich mit der aus dem allgemeinen Sprachgebrauch bekannten „zweiten Chance“.

Lesen Sie mehr

SchülerInnen lernen die Herausforderungen zur Planung von Sanierungsvorhaben wie beispielsweise Umbau, Zubau, Ausbau und/oder Abbruch von bestehenden Gebäuden zu beantworten – um eine zweite Chance, eine zusätzliche Perspektive zum Abbruch bieten zu können.

Facility Management

Gebäude der Gegenwart sind kleine bis große Wunderwerke der Technik. Würde man die gedachte „Motorhaube“ eines Gebäudes öffnen, könnte man eine Unzahl an Maschinen und Prozessen beobachten, welche für den „Betrieb“ notwendig sind.

Lesen Sie mehr

Die Vertiefung „Facility Management” bietet eine Grundlage, um diesen Betrieb, den Motor, am Laufen zu halten. Der Lehrgang vermittelt vertiefendes Wissen in den Bereichen des technischen Gebäude- und Flächenmanagements, Konzepte zur Ressourcenschonung sowie Controlling und Benchmarking Tools.

– sei dabei und probier's selbst!

JUNIOR DAYS

Du möchtest bei uns zur Schule gehen, bist aber noch unsicher? Wir bieten dir die Möglichkeit, einfach mal vorbeizukommen, um unsere Schule “auszuprobieren”! Du kannst versuchen, am Computer zu zeichnen, mit einem Lasercutter Dinge auszuschneiden oder aber auch mit einer 3D-Brille durch ein “Computerhaus” zu gehen. Deine Eltern möchten gerne mitkommen – kein Problem! Auch für deine Eltern haben wir einen “Stundenplan” zurechtgeschnitten!

Wir geben CORONA keine Chance

– Kleingruppen mit maximal 10 Personen
– kein Kontakt zu SchülerInnen der Ortweinschule
– Maskenpflicht
– Einhalten des Mindestabstands
– Registrierung mit Namen (Ihre Daten werden vertraulich behandelt)

Anmeldung für einen Junior Day

Anmeldung unter folgendem Link an einem freien Termin an: Anmeldung Junior Days – Doodle oder per E-Mail an ausbildung@ortweinschule.at

Bitte SchülerInnen & Eltern getrennt anmelden
(Teilnahme kostenfrei, begrenzte Teilnehmerzahl)

Gratis Parken hinter der Schule – Zufahrt über Ortweingasse

Fragen? Schreib uns an ausbildung@ortweinschule.at